Mit deinem Balkonkraftwerk eigenen Strom erzeugen

Spart Stromkosten
Deine monatlichen Zahlungen reduzieren sich ab dem ersten Tag.

Sofort steckerfertig
Einfache Montage und direkte Inbetriebnahme durch Plug & Play.

Umweltfreundlich
Weniger CO2-Emissionen durch deine Stromnutzung.

Beste Qualität
Hochwertige Materialien, langlebig und wetterfest.

Was ist ein Balkonkraftwerk und wie funktioniert es?

Ein Balkonkraftwerk ist eine steckerfertige und platzsparende Mini-Solaranlage.
 
Dank unseres Plug & Play Konzepts ist die Montage ohne Handwerker kinderleicht durchführbar. Danach steckst du den Stecker einfach in die Steckdose und schon fließt dein eigener Strom. Das Balkonkraftwerk selbst verbraucht dabei eine vernachlässigbare Menge an Energie.
 
Unsere Solaranlagen bestehen aus einem oder bis zu zehn Solarmodulen, die mit einem Wechselrichter verbunden werden. Dieser wandelt den Gleichstrom des Balkonkraftwerks in Wechselstrom um, welcher direkt in das Stromnetz deines Haushalts eingespeist wird.
 
Um noch unabhängiger zu werden und die Sonnenenergie auch nachts nutzen zu können, rüstest du dein Balkonkraftwerk einfach mit einem Stromspeicher aus, der mit allen unseren Bausätzen kompatibel ist. Der Batteriespeicher speichert die erzeugte Energie und sorgt dafür, dass der Strom rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Balkonkraftwerk Komplettsets von Plug the Sunshine

Wann lohnt sich ein Balkonkraftwerk? (Amortisation)

Unsere Stecker-Solarmodule produzieren in der Regel genug Strom, um an sonnigen Tagen einen wesentlichen Teil deines Bedarfs zu decken. Unser Balkon-Solarmodul mit 400 Watt Leistung, idealerweise senkrecht und ohne Schatten an einem Südbalkon montiert, liefert etwa 280 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Diese Strommenge entspricht ungefähr dem jährlichen Verbrauch eines Kühlschranks und einer Waschmaschine in einem 2-Personen-Haushalt.
 
Die Wirtschaftlichkeit eines Balkonkraftwerks hängt auch vom aktuellen Strompreis ab. Bei 35 Cent pro kWh und einer jährlichen Ersparnis von 85 Euro, amortisiert sich unser 400 Watt Komplettset nach sieben Jahren. Ein Balkonkraftwerk lohnt sich aber nicht allein aus Kostengründen, sondern du tust auch der Umwelt etwas Gutes: Etwa 2,5 Tonnen CO2-Ausstoß spart eine Mini-Solaranlage in 20 Jahren. Außerdem bist du auch im Falle eines Stromausfalls versorgt.

Wo und wie installiere ich mein Balkonkraftwerk?

Die Meisten installieren ihre Solaranlage auf dem Balkon, Dach, Garten oder der Terrasse – alles ist möglich. Je besser du dein Balkonkraftwerk ausrichtest (Anstellwinkel, Ausrichtung gen Süden und keine Verschattung), desto mehr Strom wirst du erzeugen.
 
Bei unseren klassischen Sets für 400 und 800 Watt bekommst du ein wetterfestes Metallträgersystem geliefert, mit dem du die Solarmodule einfach in verschiedenen Winkeln (35°, 65° oder 90°) an Balkon, Balkongeländer oder am Boden befestigen kannst.
 
Bei unseren ultraleichten Sets mit 400 und 800 Watt sind Klettgurte zur einfachen Befestigung am Balkongeländer enthalten.

Sind Balkonkraftwerke erlaubt?

Ja, seit 2018 ist die Installation von sogenannten Balkonkraftwerke offiziell zugelassen und politisch erwünscht, sofern sie die VDE-Norm für “Steckerfertige PV-Anlagen” einhalten.
 
Zurzeit sind in Deutschland nur Balkonkraftwerke mit einer Leistung von bis zu 600 Watt erlaubt. Es wird aber erwartet, dass diese Grenze Anfang 2024 auf 800 Watt erhöht wird.
 
Als Mieter musst du vor dem Einbau deine Vermieter oder die Wohneigentümergemeinschaft um Erlaubnis fragen, sie dürfen aber nur in Ausnahmefällen (z. B. Denkmalschutz) ablehnen. Ab dem 1 Januar 2024 wird voraussichtlich auch keine Anmeldung beim Netzbetreiber mehr nötig sein, bis dahin solltest du 14 Tage vor dem Anschluss deiner Solaranlage deinen Stromversorger informieren.
 
Wir legen unsere Produkten immer einen entsprechenden Vordruck bei, damit du möglichst wenig Arbeit damit hast.

Förderung für Balkonkraftwerke

Seit dem 1. Januar 2023 fällt keine Mehrwertsteuer mehr beim Kauf von Balkon-Solaranlagen an. Dies gilt auch für Balkonkraftwerke. Wir haben unsere Preise entsprechend angepasst und geben die 19 % komplett an unsere Kunden weiter.
 
Es gibt außerdem bundesweite, regionale und städtische Fördermöglichkeiten für Balkonkraftwerke, beziehungsweise „Mini-Photovoltaik-Anlagen“. Es gibt Fördergelder von bis zu 1.450€. Je nach Wohnort können diese stark variieren. In dieser Tabelle kannst du nachgucken, mit wie viel deine Stadt Balkonkraftwerke fördert.

Versicherung für Balkonkraftwerke

Eine Versicherung für dein Balkonkraftwerk solltest du übrigens ebenfalls abschließen, denn sie schützt vor potenziellen Schäden, Einflüssen und Einwirkungen einschließlich Hagel oder Blitzschlag und Diebstahl oder Vandalismus.
 
Bei vielen Hausrats-, Wohngebäude- und auch Privathaftpflichtversicherungen sind Balkonkraftwerk bereits mitabgedeckt oder können einfach hinzugebucht werden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Solaranlagen produzieren eigentlich Energie zum Heizen, während Photovoltaikanlagen Sonneneinstrahlung in elektrischen Strom umwandeln. Trotzdem verwenden viele – auch wir – die Begriffe synonym. Unsere Balkonkraftwerke wandeln Sonnenenergie in Strom um.

Ja, da kannst du unbesorgt sein, Balkonkraftwerke sind sehr sicher. Von den bis 2021 über 190.000 installierten Mini-Solaranlagen ist kein einziger Fall von Sachschaden oder verletzten Personen bekannt. Wir verwenden nur normgemäß hergestellte und geprüfte Bauteile. Die Technik besteht zumeist aus Komponenten, die auch in großflächigen Photovoltaikanlagen eingesetzt werden.
 
Du solltest jedoch eine Elektrofachkraft die Eignung des Stromkreises prüfen lassen und an eine Steckdose bzw. an einen Stromkreis immer nur ein Balkonkraftwerk anschließen.
 
Auch dürfen die maximalen 600 Watt nur einmal pro Stromzähler ausgeschöpft werden. Im Einfamilienhaus mit nur einem Stromzähler sind also nur insgesamt 600 Watt erlaubt, in einem Mehrfamilienhaus dürfen die 600 Watt jeweils pro Wohnung genutzt werden.
 
Natürlich solltest du unsere Hinweise zum Anschluss und zur Benutzung beachten.

Ein Wechselrichter wandelt Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) um. Mini-Solarmodule erzeugen Gleichstrom, während Haushalte Wechselstrom verwenden. Ein Wechselrichter wandelt den erzeugten Gleichstrom in den erforderlichen Wechselstrom um, zur Versorgung von Haushaltsgeräten und zur Einspeisung ins Stromnetz.

In den meisten Fällen bei deinem örtlichen Netzbetreiber oder Energieversorger, um sicherzustellen, dass deine Mini-Solaranlage ordnungsgemäß an das Stromnetz angeschlossen wird und um etwaige Einspeisevergütungen oder Abrechnungen zu regeln.

Wer ist Plug the Sunshine?

Mit unseren Balkonkraftwerken wollen wir von Plug the Sunshine Privatpersonen und Unternehmen die Nutzung eigener, selbsterzeugter Solarenergie ermöglichen. Die Mini-Solaranlagen sind für alle gedacht, denen der Übergang zu einer CO2-neutralen Zukunft wichtig ist, die aber nicht die Möglichkeit haben, in andere Projekte zur Selbstversorgung zu investieren.
 
Dafür haben wir die Montage und Installation so einfach wie möglich gestaltet. Wir sind davon überzeugt, mit kleinen Maßnahmen eine große Wirkung zu erzielen, um eine umweltfreundliche, kostensparende und zuverlässige Energieversorgung zu gewährleisten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir feiern unseren neuen Webshop mit unglaublichen Balkonkraftwerk-Deals!

Unser Webshop ist jetzt noch besser und du findest ganz unkompliziert alles, was du brauchst. Balkonkraftwerk-Angebote mit bis zu 1.900 € Ersparnis!